Erzeuger


Foto: VDN/Dietmar Gretter



»  Unsere "Vielfalt schmeckt"-Erzeuger-Betriebe

In dieser Rubrik finden Sie landwirtschaftliche Erzeugerbetriebe aus der Region Bergisches Land, die ihre Produkte über den regionalen Handel (z.B. bergisch pur) und ab Hof, auch an die Gastronomie, vertreiben. Wenn Sie Endverbraucher sind, schauen sie auch in unsere Rubrik „Direktvermarkter“. Dort finden Sie weitere Betriebe, die ihre Produkte ab Hof anbieten.


Nach einem Angebot suchen



»  Eier

Hof Alpermühle aus Nümbrecht


»  Hof Alpermühle aus Nümbrecht

Mechthild und Andreas Klose bewirtschaften in Nümbrecht-Schöntal den Legehennen- betrieb Hof Alpermühle.

Hier legen 2.600 Hühner ihre Eier nach den Regeln des Ökoanbauverbandes Naturland. Sie, erhalten täglich – wenn es die Witterung zulässt – Auslauf und werden mit Bio-Futter gefüttert, also gentechnisch unveränderten Futtermitteln, die zu großen Teilen aus der Region stammen. Dazu ist der Betrieb Kooperationen u.a. mit einem Ackerbau- betrieb im nahen Siegtal eingegangen. Als Hühner Rasse werden Lohmann-Hennen eingesetzt. Die Rasse ist wetterhart und somit für die Freilandhaltung geeignet. Es handelt sich um eine Hybrid-Rasse, die heute im Bio-Bereich zu den üblichen Wirtschaftsrassen zählt.

www.hof-alpermuehle.de

 


Bioland-Eierhof Gut Rosenthal aus Bergneustadt-Rosenthal


»  Bioland-Eierhof Gut Rosenthal aus Bergneustadt-Rosenthal

Das Gut Rosenthal wurde erstmals im 16. Jahrhundert erwähnt und ist seit 1835 im Besitz der Familie Vedder-Gauer. Birgit und Henning Gauer bewirtschaften den Hof ressourcenschonend im Nährstoffkreislauf der Natur. Im Jahr 2003 haben sie sich daher dem Bioland-Verband für ökologischen Landbau angeschlossen. Die Legehennenhaltung ist seit 2005 Schwerpunkt des Betriebes. Die Nachfrage nach hochwertigen Bioland-Eiern war schon bald so groß, dass Familie Gauer neben der Eigenproduktion mit dem Handel von Bioland-Eiern begonnen hat. Im Jahr 2011 wurde für den Handel die Bio Hof Rosenthal GmbH & Co. gegründet, für die weitere Höfe aus dem Bergischen bzw. dem Sauerland Bioland-Eier produzieren. Als Packstelle bündelt sie die Eier und beliefert Groß- und Einzelhändler in der Region NRW. Verbraucher erhalten die Produkte der Dachmarke "Gut Rosenthal" im regionalen Naturkost-Einzelhandel und in den umliegenden REWE-Märkten. Die im Bergischen erzeugten Eier erkennen Verbraucher an den Eierstempel-Nr. 0-DE-0520371 für den Eierhof der Familie Gauer aus Bergneustadt. Auf den Seiten des Betriebs erfahren Interessierte mehr rund um die Fütterung der Tiere (zurzeit Lohmann-Hennen) sowie weitere der Erzeugergemeinschaft angehörigen Betriebe. Darüber hinaus beliefert Familie Gauer heimische Gastronomie-Betriebe mit ihren hofeigenen Eiern, so zum Beispiel die Opens external link in new windowRengser Mühle, gleich nebenan. Um den Biohof der Familie Gauer herum verläuft der Bergische Streifzug „Energieweg“ des Opens external link in new windowBergischen Wanderlands. An einer Schautafel-Station am Hof können sich Wanderer über das Thema  „Regenerative Energien“ rund um die Aggertalsperre informieren. So führt der rund 12 Kilometer lange „Energieweg“ vom Wanderparkplatz an der Staumauer der Aggertalsperre durch den Wald bis hinauf in den Ort Lieberhausen. Das Dorf wird von einem zentralen Holzhackschnitzelheizwerk durch ein Nahwärmenetz mit Heizungswärme und Warmwasser versorgt. Das Gut Rosenthal der Familie Gauer bekommt seinen Strom und seine Wärme von einem Blockheizkraftwerk und nutzt die eingesetzte Energie bis zu 90 Prozent.

Opens external link in new windowwww.biohof-rosenthal.de


Hof Kleinschmidt aus Köln


»  Hof Kleinschmidt aus Köln

Mitten in Köln-Poll liegt der Hof der Familie Kleinschmidt.Auf 28 Hektar betreiben die Kleinschmidts  eine vielseitige  Landwirtschaft.  Auf den Äckern wächst das Futtergetreide für die eigenen Schweine und Hühner, deren Eier als bergisch pur-Bodenhaltungseier direkt ab Hof vermarktet werden. Eine Spezialität des Betriebes ist der Kartoffel- und Zwiebel-Anbau. Die Kleinschmidts praktizieren echte Sortenvielfalt: bei den Kartoffeln werden Leila (Frühkartoffel) und Belana (späte Sorte) ebenso angepflanzt wie wechselnde Spezialitäten-Kartoffelsorten wie Bamberger Hörnchen oder Blaue Schweden. Dazu gibt es noch Erbsen, Möhren, Porree und  Zwiebeln.

weitere Infos und Kontakt


Hof Sesterhenn aus Leichlingen


»  Hof Sesterhenn aus Leichlingen

Der Bauernhof Sesterhenn ist seit 1936 in Familienbesitz. Der Hof betreibt Milchviehhaltung und liefert gentechnikfreie Qualitätsmilch für Frischland-Campina. Darüber hinaus produziert Familie Sesterhenn Eier in Bodenhaltung und baut Kartoffeln (Früh- und Lagerkartoffeln) an. Diese werden ganzjährig angeboten. Für jeden Geschmack gibt es die richtige Kartoffel: vorwiegend fest, halbfest und mehlig kochende Sorten (z.B. Annabell, Belana, Secura, Solana, Afra, Rosara). Von Frühjahr bis zum Herbst lädt Familie Sesterhenn auf dem Blumenfeld zum Selberpflücken ein. Der Hof ist umgeben von Feldern, Wiesen und Wäldern. Die Landschaft ist zum Wandern und für Ausflüge in die Umgebung ideal, zum Beispiel entlang der Leichlinger Obstwanderwege. Mit dem Vermieten von Ferienwohnungen lädt Familie Sesterhenn zum Urlaub auf dem Bauernhof ein.
Opens external link in new windowwww.bauernhof-sesterhenn.de




»  Dinkel

Gut zur Linden aus Wuppertal


»  Gut zur Linden aus Wuppertal

Das Wuppertaler Gut zur Linden, gelegen gleich an der Grenze zum Kreis Mettmann, ist der einzige bergisch pur-Getreideproduzent. Der Hof, bewirtschaftet von den Familien Carsten und Karl Bröcker, baut auf rund 70 Hektar Dinkel an. Dinkel ist ein robuster, enger Verwandter des heutigen Weizens , der viele Vorzüge  hat: Er wächst auf magerem Boden, zeichnet sich durch gute Backeigenschaften aus und ist durch seine leicht nussige Note auch geschmacklich ein Hochgenuss . Gerade die mageren bergische Böden bieten einen idealen Untergrund für diese Traditionsgetreid.  Brökers Dinkel wird in der Horbacher Mühle in Neunkirchen-Seelscheid  zu bergisch pur-Dinkelmehl und -Backmischungen verarbeitet. Bröckers mästen ebenfalls bergisch pur-Bullen, die fast komplett mit hofeigenem Futter aufgezogen werden.
www.gut-zur-linden.de




»  Geflügel

Gut Fussberg aus Ruppichteroth










Ein ganzes Hähnchen am Imbiss für unter vier Euro? Landwirt Lukas Tölkes weiß, dass das nur unter schlechten Bedingungen für die Tiere wirtschaftlich sein kann. Aufgewachsen in einer Bauernfamilie hat sich der 25-Jährige vor zwei Jahren selbstständig gemacht und baut seinen eigenen Hof auf. Und zwar so, dass jedes Lebewesen, für das er verantwortlich ist, gut leben kann. Seine Philosophie dahinter ist einfach: Wenn die Tiere unter besten Bedingungen aufwachsen, ist auch die Qualität ihres Fleisches die beste.

Auf den Wiesen seines Bauernhofs im bergischen Ruppichteroth wachsen die Küken zu prächtigen Hähnchen heran. Dann tummeln sich auch schon einmal Ziegen, Schafe und Gänse unter dem Geflügel, das auf über 20000 Quadratmetern viel Freilauf hat. Nachts und an kalten Tagen wandern die Tiere in den Stall, der sogar einen angebauten Wintergarten hat, zu dem sie ständig Zugang haben. Um seine Hühner auf verschiedenen Wiesen herumlaufen zu lassen, hat der Landwirt einen mobilen Stall entwickelt, mit dem er stets die Standorte wechseln kann.

Die Menschen auf dem Land wissen, dass gut ist, was nachhaltig erwirtschaftet wird. Wenn Lukas Tölkes seinen Hofladen öffnet, sind die Hähnchen schnell vergriffen. Die meisten bestellen sie schon Wochen vorher und holen sie gerupft und frisch verpackt ab. Benötigt ein Kunde größere Mengen, kann Tölkes sich in kurzer Zeit darauf einstellen und zuverlässig liefern.

Kontakt:

Gut Fussberg                         
Lukas Tölkes
Zum Fussberg 1                  
53809 Ruppichteroth                                          
Tel.  02295/9299356                                                                 
Fax: 02295/9299355
Mob.0163/3836403
Mail:l.toelkes@gmx.de                                                                               

www.facebook.com/gutfussberg




»  Obst und Gemüse

Hof Kleinschmidt aus Köln


»  Hof Kleinschmidt aus Köln

Mitten in Köln-Poll liegt der Hof der Familie Kleinschmidt.

Auf 28 Hektar betreiben die Kleinschmidts  eine vielseitige  Landwirtschaft.  Auf den Äckern wächst das Futtergetreide für die eigenen Schweine und Hühner, deren Eier als bergisch pur-Bodenhaltungseier direkt ab Hof vermarktet werden. Eine Spezialität des Betriebes ist der Kartoffel- und Zwiebel-Anbau. Die Kleinschmidts praktizieren echte Sortenvielfalt: bei den Kartoffeln werden Leila (Frühkartoffel) und Belana (späte Sorte) ebenso angepflanzt wie wechselnde Spezialitäten-Kartoffelsorten wie Bamberger Hörnchen oder Blaue Schweden. Dazu gibt es noch Erbsen, Möhren, Porree und  Zwiebeln.

Opens external link in new windowweitere Infos und Kontakt


Erdbeerhof Appenrodt aus Leichlingen


»  Erdbeerhof Appenrodt aus Leichlingen

Der alteingesessene Leichlinger Familienbetrieb ist auf Obstbau spezialisiert. Im Besonderen versteht sich der Betrieb unter Leitung von Friedrich Appenrodt auf Erdbeeren. Alleine zehn verschiedene Erdbeersorten, darunter die Sorten Harmony, Sonata und Darselect, baut Familie Appenrodt rund um die Ortschaft Witzhelden an. Von Mai bis September gibt es die roten Früchte ab Hof (Bröden 4) und auch im Ladenlokal mitten in der Stadt Leichlingen (Bruckerfeld 17) zu kaufen, außerdem von August bis Juli Äpfel und Birnen sowie Pflaumen und Kirschen aus eigenem Anbau. Der Hof baut die Früchte integriert an und ist QS-zertifiziert. Der Betrieb ist auch auf dem Leichlinger Obstmarkt vertreten und liegt an der Wanderroute "Leichlinger Obstweg". Verkaufszeiten:

Hofladen (Bröden 4): täglich von 10-18 Uhr, sonntags geöffnet

Ladenlokal (Bruckerfeld 17: Mo-Fr von 9-18.30 Uhr, Sa 9-14 Uhr, sonntags geschlossen

Kontaktadresse: Friedrich Appenrodt, Bröden 4, 42799 Leichlingen, Tel. 02175-4863, Fax. 02175-168709


Sonnenhof Joest aus Leichlingen


»  Sonnenhof Joest aus Leichlingen

Der landwirtschaftliche Gemischtbetrieb baut die Kartoffelsorten Gala (Frühkartoffeln), Secura (vorwiegend festkochend), Annabelle (festkochend), Belana (festkochend) und Cilena (festkochend) an. Er verkauft seine Kartoffeln im Hofladen und über die Regionalmarke "bergisch pur".

Opens external link in new windowhttp://sonnenhof-leichlingen.de/


Hof Sesterhenn aus Leichlingen


»  Hof Sesterhenn aus Leichlingen

Der Bauernhof Sesterhenn ist seit 1936 in Familienbesitz. Der Hof betreibt Milchviehhaltung und liefert gentechnikfreie Qualitätsmilch für Frischland-Campina. Darüber hinaus produziert Familie Sesterhenn Eier in Bodenhaltung und baut Kartoffeln (Früh- und Lagerkartoffeln) an. Diese werden ganzjährig angeboten. Für jeden Geschmack gibt es die richtige Kartoffel: vorwiegend fest, halbfest und mehlig kochende Sorten (z.B. Annabell, Belana, Secura, Solana, Afra, Rosara). Von Frühjahr bis zum Herbst lädt Familie Sesterhenn auf dem Blumenfeld zum Selberpflücken ein. Der Hof ist umgeben von Feldern, Wiesen und Wäldern. Die Landschaft ist zum Wandern und für Ausflüge in die Umgebung ideal, zum Beispiel entlang der Leichlinger Obstwanderwege. Mit dem Vermieten von Ferienwohnungen lädt Familie Sesterhenn zum Urlaub auf dem Bauernhof ein.
Opens external link in new windowwww.bauernhof-sesterhenn.de


Obstanlage Mönchhof aus Burscheid


»  Obstanlage Mönchhof aus Burscheid

Die Obstanlagen-Mönchhof sind ein traditioneller Familienbetrieb, der heimisches Obst anbaut und es sofort vor Ort verarbeitet. Erdbeeren, Heidelbeeren (Duke, Bluecrop, Darrow), Äpfel (Jonagold, Gala, Braeburn, Elstar), Zwetschgen, Brombeeren und Holunder sowie verarbeitete Erzeugnisse wie Fruchtaufstriche, Sirupe, Fruchtweine, Liköre und Obstkraut hat der Obsthof im Angebot. Er vermarktet seine Erzeugnisse ab Hof sowie über die Regionalmarke "bergisch pur".

Erntezeiten
Erdbeeren: Mai ? Juli
Heidelbeeren: Juni - Oktober
Brombeeren: Juni - Oktober
Zwetschen: Juli - Oktober
Holunder: September
Äpfel: September ? Oktober (ganzjähriger Verkauf)

Opens external link in new windowwww.obstanlagen-moenchof.de




»  Honig

Bergische Imker im Verbund


»  Bergische Imker im Verbund

Bergisch pur-Imker setzen derzeit auf Carnica, die Honigbiene, die eigentlich aus Kärnten stammt. Die Imker betreuen rund 300 Bienenvölker ? Tendenz steigend. Damit erbringen Sie eine für die Bergische Kulturlandschaft wichtige ?Öko-Dienstleistung?: Sie bestäuben unter anderem die Bäume der Streuobstwiesen und sorgen für die biologische Vielfalt zwischen Wupper und Sieg. Bergisch pur-Honig ist naturbelassen, wird nicht an Raps-Feldern erzeugt und nicht mit fremden Honigen vermischt. Einige der Imker wirtschaften sogar nach Bio-Richtlinien, so dass es nach der offiziellen Umstellungszeit künftig auch bergisch pur-Biohonig geben wird.

www.bergischpur.de/produkte/brotaufstrich/honig/


Honeyfaktur Paul Büki


»  Honeyfaktur Paul Büki

Sorgsamer gerührter Spitzenhonig mit Zutaten aus aller Welt. Das ist honeyfaktur. Honigkreationen für Genießer und Gourmets. Ob mit BioLimetten aus Südeuropa, Burgundertrüffel aus Italien oder Vanille aus Madagaskar: lassen Sie sich begeistern.

Wir, Paul und Anke Büki, sind ein Familienbetrieb in der Nähe von Much im Bergischen Land. Die Begeisterung für Honig begann vor einigen Jahren mit der Hobby-Imkerei. In den Anfängen haben wir mit 2 Bienenvölkern für unseren Eigenbedarf begonnen und sind seitdem stetig gewachsen.

Unsere Idee besteht darin, dass Honig es verdient hervorgehoben und veredelt zu werden: so wie verschiedenste Senfsorten, Olivenöle, Sake, Weine oder Whiskeys eine kulinarische Hochkultur entwickelt haben, so verdient es auch der Honig.

Zum Einsatz des Grundproduktes ´Honig´ wird ausschließlich Bergischer Honig verwendet. Je nach Erntemenge benutzen wir unseren eigenen geernteten Sommertrachthonig, der im Jahr 2014 vom Deutschen Imkerbund prämiert wurde.

Unsere Bienenvölker stehen an verschiedenen Standorten im Bergischen Land und in der Wahner Heide, dem artenreichsten Naturschutzgebiet Nordrhein-Westfalens.

Wir legen Wert auf den aufwendigen Prozess des Handrührens, um den Honig cremig zu machen. Die Varianten werden zudem frisch zubereitet.

Ihre

honeyfaktur


www.honeyfaktur.de

 

 

Paul Büki

Eigen 17b

53804 Much

Mail: Bueki@honeyfaktur.de

Tel.: 02245/9119676

 




»  Lamm

Eichenhof Schäferei aus Gummersbach


»  Eichenhof Schäferei aus Gummersbach

Als Hobbyschafzucht starteten Tina und Hagen Fach ihre Schäferei, heute bewirtschaften sie rund zehn Hektar Grünland in Gummersbach und Wiehl, pflegen mit den seltenen Coburger Fuchsschafen die Kulturlandschaft. Coburger Fuchsschafe sind klassische Mittelgebirgsschafe, die aufgrund der Zuchtentwicklung der vergangenen Jahre ein ordentliches Schlachtgewicht auf die Waage bringen. Im Rahmen der Direktvermarktung bieten die Fachs noch zahlreiche Wollprodukte aus reiner Fuchsschafwolle.

www.eichenhof-schaeferei.de


Schäferei Lang aus Solingen


»  Schäferei Lang aus Solingen

Texelschafe müssen nicht ausschließlich von der Insel Texel kommen. Die Familie Lang hat schon seit Jahren eine Texelherde in Solingen-Widdert etabliert. Das klassische Fleischschaf hat sich auch auf den Bergischen Wiesen gut entwickelt. Knapp zehn Hektar bewirtschaften die Langs  im Ortsteil Mittelfürkelt, das Fleisch ihrer Tiere verkaufen sie meist direkt ab Hof und bislang nur selten an die Gastronomie. Verkauft werden wie bei der Schäferei üblich ganze und halbe Lämmer ab Hof.

www.schaeferei-lang.de




»  Rind

Landwirtschaft Markus Brochhagen aus Marienheide


»  Landwirtschaft Markus Brochhagen aus Marienheide

Markus Brochhagen ist nicht nur Landwirt, sondern auch gelernter Metzger. Seit Jahren schon züchtet er Limousin-Rinder, die roten Rinder Frankreichs. Diese sind für ihre besondere Fleischqualität bekannt. Auf einer Fläche von über 70 Hektar haben die Tiere viel Auslauf. Außerdem kann Brochhagen nach den Vorgaben der Regionalmarke "bergisch pur" sein Grundfutter erzeugen und muss nicht zukaufen. Dies sichert den regionalen Futterkreislauf und die Futterqualität, was sich auch in der Qualität des Fleischs bemerkbar macht. 

Opens external link in new windowWeitere Infos und Kontakt


Naturhof Bohlien aus Reichshof


»  Naturhof Bohlien aus Reichshof

Im Fachwerkdorf Eiershagen betreiben Ramona und Dirk Bohlien im Nebenerwerb ihren Betrieb. Diesen bewirtschaften sie bio und regional als Mitglied der Regionalvermarktung "bergisch pur" und dem Ökoanbauverband Biokreis. Die Spezialität dieses Betriebes sind die Jungtiere der Rasse Angus. Diese werden über den Herbst und den Winter geschlachtet und als Baby-Beef (Absetzer-Fleisch) verkauft. Denn das Angus-Fleisch der Jungtiere gilt gerade bei Feinschmeckern als eines der besten. Darüber hinaus kann man auch Ferien auf dem Bauernhof machen und die Angebote des Bergischen Wanderlands wahrnehmen.  Geführte Wanderungen wie Pilz- und Kräuterwanderungen sowie Wandern rund um die Wiehltalsperre sind möglich. Mit einem Erntedankfest im Biergarten des Hofs, einem Wein- und Rosenfest sowie einer Bergischen Kaffeetafel mit Wunschtorte lädt Familie Bohlien zum Genießen regionaler Produkte ein.

Opens external link in new windowwww.naturhof-bohlien.de

Opens external link in new windowwww.ferienland-reichshof.de

 


Hof Dannenberg aus Gummersbach


»  Hof Dannenberg aus Gummersbach

Der Hof der Dannenbergs ist typisch für das Bergische Land. Ein familiengeführter Gründlandbetrieb, auf dem hauptsächlich Milch produziert wird. Denn das Bergische Land ist neben dem Allgäu eine der wichtigsten Milchviehregionen Deutschlands. Dannenbergs Haupterwerb ist die Milchproduktion, doch parallel werden Bullen gemästet. Denn die Brüder Herbert und Volker Dannenberg haben sich schon vor Jahrzehnten für das robuste Fleckvieh entschieden. Die aus Bayern stammende Rasse gilt als gutes "Zweinutzungstier", das neben der Milch auch gutes Fleisch liefert.

Opens external link in new windowWeitere Infos und Kontakt




»  Käse

Ehrenberger Bauernkäserei aus Wuppertal


»  Ehrenberger Bauernkäserei aus Wuppertal

Die Zahl der Bergischen Hofkäsereien ist überschaubar, eine ganz besondere betreiben Loreta und Martin Dahlmann im Wuppertaler Stadtteil Ehrenberg. Denn hier wird nach bergisch pur-Kriterien Käse produziert, die Tiere erhalten gentechnisch unverändertes Futter, der Käse wird mit genau definierten Zusatzstoffen hergestellt. Der Käse wird fast ausschließlich ab Hof und über Wochenmärkte verkauft, einige Feinkost-Geschäfte führen den Käse wie auch einige befreundete bergisch pur-Betriebe.

www.ehrenberger-bauernkaeserei.de


Bioland Schäferhof aus Marienheide


»  Bioland Schäferhof aus Marienheide

Seit 25 Jahren vermarktet der Bioland Schäferhof von Karla und Sebastian Schäfer Spezialitäten aus Schafmilch der französischen Rasse Lacaune. Schafkäse in Meersalzlake, Schafmilchjoghurt, Schafmilchfrischkäse und schnittfester Schafkäse (nur ab Hof, nicht ständig lieferbar) zählen zum Sortiment der Hofmolkerei mit angeschlossener Käserei. Die Produkte werden über den regionalen und überregionalen Naturkostfachhandel und auch über den LEH vertrieben.  Restaurants, Gemeinschaftsverpflegung und Caterer gehören auch zum Kundenstamm, werden aber nur in wenigen Ausnahmen direkt vom Betrieb beliefert. Das geschieht z.B. über den bergisch pur-Vertrieb, über einzelne Händler oder auch über Naturkostgroßhändler.

www.schaeferhof.de




»  Forellen

Forellenzucht Kamp aus Engelskirchen


»  Forellenzucht Kamp aus Engelskirchen

Die Forellenzucht ist charakteristisch für die Bergische Kulturlandschaft. Der natürliche Lauf der Bäche, in ihren felsigen Bachbetten durch waldbewachsene Hänge, gibt dem Wasser genug Zeit, sich mit natürlichem Sauerstoff anzureichern. Diese Bäche liefern die hochwertige Wasserqualität, die die Forellen für eine gesunde Entwicklung brauchen. Zum Räuchern werden nur naturbelassene Laubhölzer und traditionelle Kräuter verwendet. Die Forellenzucht Kamp liefert Forellen und Forellenteilstücke auch an die Gastronomie, verkauft diese im eigenen Hofladen und bietet Partyservice.

www.forellenzucht-kamp.de



Nach einem Angebot suchen



« zurück zu "Wir machen mit"







»  Das Projekt "Vielfalt schmeckt" wurde gefördert durch:







© 2008 Naturpark Bergisches Land  |  Kontakt  |  Impressum  |  Home
Bergische Vielfalt
1554216 Besuche1554216 Besuche1554216 Besuche1554216 Besuche1554216 Besuche1554216 Besuche
Powered by Oberberg-Online
Bergische Waldquelle
ONI